Klick für Bildschirmgröße ändern word logo
tricutis.de > Tri-Omega > Öle Ueberblick    (>>> Warum Leinöl frisch gepresst)

Wertvolle Speiseöle - Übersicht - einige Beispiele

   der Spezialist für Tocotrienol- Vitamin E bietet nun auch hochwertige Speiseöle an.  

Wir führen nur Öle der bestmöglichsten Qualität (kaltgepresst und aus kontrolliert biologischem Anbau). Zu überraschend günstigen Preisen.

Und wir führen nur Öle, die einen eigenen ganz besonderen Vorteil mit sich bringen.

Hochwertige Öle sind sehr wichtig für den Körper. Sie stellen einen wichtigen Struktur-Baustein der Körperzellen dar und werden für die Herstellung von Hormonen (Prostaglandine) benötigt. Viele Öle sind für den Körper essentiell - Vitamine.

Hier eine Übersicht.

Leinöl (Leinsamenöl)

Leinöl ist das einzige aller Speiseöle, das einen Mangel an Omega-3 Ölen bzw. Überschuss an omega-6 Ölen ausgleichen kann (einzige Ausnahmen: Perilla-Öl, Chia-Nuss-Öl, Leindotteröl). Leinöl enthält nämlich sogar viel mehr omega-3 Öl als omega-6. Wenn Sie Ihren Fettstoffwechsel umstellen wollen, ist darum Leinöl unumgänglich - für etwa 2 Jahre. Solange dauert es nämlich, bis ein Grossteil der Zellmembranen und des Speicherfetts neu gebildet wurden. Auch auf Dauer ist ein Anteil von Leinöl wünschenswert, um omega-6 Überschüsse auszugleichen. Nicht umsonst ist die Leinsamen-Pflanze (Linum usitatissimum) eine der 5 ersten landwirtschaftlich genutzten Pflanzen (neben Weizen,Gerste,Linsen,Erbsen).

Das wertvolle omega-3 Öl (alpha-Linolensäure) ist besonders empfindlich gegen Oxidation und dadurch nicht lange haltbar. Darum ist es ja auch kaum in Fertigprodukten enthalten - man kann es schlecht lagern. Es muss immer frisch sein.

TRICUTIS-Leinöl wird mit dem besonders schonenden omega-safe®-Verfahren unter Sauerstoffabschluss kalt gepresst. Ausserdem wird unser Leinöl ständig frisch gepresst und unverzüglich verschickt.

Jetzt leinoel kaufen

Fettsäurezusammensetzungen im Bild:

In diesen Charts sehen Sie wie die einzelnen Öle zusammengesetzt sind.

Grün=LNA = omega3 alpha-Linolensäure (entzündungshemmend, leichtverderblich)
Rot=LA = omega6 Linolsäure (darf in Summe maximal 5 mal soviel wie LNA/grün sein)
hellblau=OA=Ölsäure (neutral leicht entzündungshemmend)
grau=SFA=gesättigte Fettsäure (keine Vitaminwirkung, muss meist begrenzt werden)
gelb=GLA=Gammalinolensäure(entzündingshemmend,selten)
dunkelblau=omega-7 =Palmitoleinsäure(sehr hautfreundlich,selten)

Wie man sieht ist Leinöl das einzige Öl mit sehr grossem grünen LNA-Bereich. Geeignet um übermäßig viel LA aus anderen Ölen ausgleichen zu können.

 Fettsäurekomposition in Leinöl

Leinöl, Vitamin E und die Metabolic balance Diät

Ist Ihnen Leinöl schon  als wichtiges Mittel für die Erhaltung der Gesundheit bekannt, durch seinen hohen Gehalt an Vitamin-F?

Dann werfen Sie bitte auch einen Blick auf unser  TRICUTIS T3Omega-Leinöl. Das ist dasselbe Leinöl mit einem besonders hohen Anteil an Tocotrienolen. Und zwar so viel, dass schon ein Teelöffel für die Tagesversorgung mit Vitamin E ausreicht.

Pures Leinöl erhöht eher unseren Bedarf an Vitamin E, da die hochaktiven ungesättigten Fettsäuren den Bedarf an Antioxidantien erhöhen. Leinöl selbst enthält kaum Vitamin E, da die Samenhülle beim Leinsamen so gut luftdicht ist. So bietet sich der Zusatz von Vitamin E zum Leinöl an.  Darum haben wir ein Leinöl, das mit natürlichem Vitamin E-haltigem Öl-Extrakt gemischt ist. Das ist gut für die Haltbarkeit des Öls und für den Körper. TRICUTIS T3Omega-Leinöl

Walnussöl

Walnussöl ist ein langfristig zu Ernährung geeignetes Öl, da es einen hohen Anteil an Linolsäure und α-Linolensäure beinhaltet und zwar in einem nahezu optimalen Verhältnis von 1 zu 5 (wie von der DGE empfohlen). Es ist besonders wohlschmeckend und hat ausserdem noch einen hohen Vitaminanteil mit Lecithin, Phosphor und Folsäure.

TRICUTIS-Walnussöl wird mit einem besonders schonenden Verfahren aus ausgewählten BIO-Walnüssen  kalt gepresst.

Jetzt Walnussoel kaufen

analyse von Walnussöl

Das Verhältnis von rot zu grün (omega6 zu omega3) ist in Walnussöl ideal, soll heissen, es ist mit dem Verhältnis 5:1 genügend omega3 enthalten. Weiterer Vorteil: wenig gesättigte Fettsäuren (grau).

rotes Palmöl

Aus den Früchten der Ölpalme wird das tropische "rote Palmöl" gewonnen. Es wird in Afrika traditionell als Küchenöl verwendet. Als Besonderheit enthält es viel Vitamin E, insbesondere an Tocotrienolen. Die Tocotrienole von TRICUTIS werden deshalb aus diesem Öl extrahiert. Da es kaum mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthält, eignet es sich auch zum Erhitzen (z.B. Braten).

Das rote Palmöl enthält soviel Vitamin E, dass bereits 2 Esslöffel (23g) die Tagesversorgung an Vitamin E und Vitamin A sicherstellen können.

TRICUTIS rotes Palmöl wird im kontrolliert biologischen Anbau gewonnen.

Jetzt RPO kaufen

Im roten Palmöl sind überwiegend gesättigte Fettsäuren enthalten. Es eignet sich dadurch zum Erhitzen, sollte aber nicht in grosser Menge gegessen werden, damit ausreichend Platz für mehrfach ungesättigte Fettsäuren bleibt.

Kokosöl

Die Kokosnuss bildet überwiegend gesättigte Fettsäuren. Kokosöl ist also nicht zur Zufuhr vom Omega-3 oder omega-6 Fettsäuren geeignet. Als Besonderheit beinhaltet es aber einen sehr hohen Anteil mittelkettiger Fettsäuren, die es als Energiespender besonders geeignet machen. Die zu 8% enthaltene mittelkettige Caprylsäure soll nach verschiedenen Quellen gegen Pilzinfektionen wirksam sein.

Von TRICUTIS erhalten Sie VCO (Virgin Coconut Oil), das sich durch sein sehr angenehmes Kokosnussaroma auszeichnet.

Jetzt VCO kaufen

In Kokosöl sind überwiegend gesättigte Fettsäuren enthalten.  Diese sind zum grossen Teil mittelkettig und dadurch leicht verstoffwechselbar.

Olivenöl

Olivenöl ist besonders wohlschmeckend, eignet sich zum Erhitzen und verfügt über viele wertvolle Inhaltsstoffe. Es eignet sich nicht zur Deckung des Bedarfs an omega-3 oder omega-6 Öl (es muss in der Gesamtbilanz durch Leinöl/Walnussöl/etc ergänzt werden).

Kalt gepresstes Olivenöl galt schon in der Antike als Heilmittel bei allerlei Erkrankungen und zwar äußerlich wie  innerlich. Als Mittel der Schönheitspflege rangierte es gleich neben Eselsmilch. Extra natives Olivenöl beinhaltet Oleocanthal, das entzündungshemmende Wirkung besitzt. Olivenöl enthält bis zu 1,5 %  hautfreundliches Squalen.

Jetzt Olive kaufen

Olivenöl besteht überwiegend aus der vorteilhaften und leicht entzündungshemmenden Ölsäure. Von den mehrfach ungesättigten Fettsäuren besteht eine leichte Unterdeckung mit omega-3, es sollte durch eine (kleine) Menge Leinöl unterstützt werden.

Sesamöl

Das Öl aus Sesamsamen(Sesamum indicum) ist das Öl im Ayurveda, der traditionellen Medizin-Weisheit des alten Indien. Sein Name in der heiligen Sprache Sanskrit ist  Tila, gleichbedeutend mit Öl schlechthin. Sesamöl besteht zu ca. 45% aus der 2-fach ungesättigten omega-6 Linolsäure, die zum Aufbau der wichtigen Prostaglandine im Körper nötig ist.

In Asien wird häufig aus gerösteten Sesamsamen hergestelltes, stark nussig schmeckendes Öl verwendet. Natives kaltgepresstes Sesamöl hat dagegen einen milden arttypischen Geschmack.

Das besondere an Sesamöl ist sein hoher Gehalt an Sesamin und Sesamolin. Das sind zwei zu den Phytoöstrogenen zählende Lignane.

  • Sie bewirken eine ausgesprochen gute oxidative Stabilität des Öls
  • Sesamin hilft den omega-3/omega-6 Stoffwechsel günstig zu beeinflussen
  • Sesamin unterstützt die Verteilung von Tocotrienolen im Körper

natives Sesamöl BIO kaltgepresst kaufen

 

Weizenkeimöl

Weizenkeimöl - das Öl aus der Weizenpflanze ist ein hervorragendes Öl, das sich durch einen besonders hohen natürlichen Gehalt an alpha-Tocopherol ("normales" Vitamin E) auszeichnet.  Es hat einen guten arttypischen Geschmack. Weizenkeimöl hat eine hohe Konzentration an Lecithin. 

Unser Weizenkeimöl wird mit dem besonders schonenden omega-safe®-Verfahren unter Sauerstoffabschluss kalt gepresst.

Jetzt WKO kaufen

In seinen Fettsäuren ist Weizenkeimöl sehr gut ausgewogen.

 

Kürbiskernöl

Kürbiskernöl ist ein Geschmackswunder. Es eignet sich als Geschmacksgeber mit Farb-Effekt für vielerlei Vor-, Nach- und Hauptspeisen oder Salate.

Viele wichtige Mineralstoffe sind von natur aus im Kürbiskern enthalten (Zink,Kupfer,Mangan,Kalium, Kalzium,Magnesium, Eisen,Selen). Darauf mag der in der Volksmedizin bekannte günstige Einfluss auf die Prostata zurückzuführen sein (Zink wird im Körper zur Herstellung männlicher Geschlechtshormone gebraucht - Casanovas Libido-Gericht enthielt besonders viel Zink).

Unser Kürbiskernöl kommt aus einem traditionellen Familienbetrieb in der Steiermark und wird nur aus Kürbiskernen aus biologischem Anbau gewonnen.

Jetzt KKO kaufen

Vitalmix-Öl

Unsere Zusammenstellung aus Leinöl, Sesamöl, Sonnenblumenöl, Borretschöl und Tocotrienol-TRF-Öl, zeigt, wie wir uns die ideale Öl-Zusammenstellung für Sie vorstellen.

Neben vielen wichtigen Begleitstoffen, nach denen die Öle auch ausgewählt sind, zeigen wir Ihnen hier die Fettsäurezusammenstellung und die Vitamin-E Analyse.

Die Fettsäuren (oben) sind so ausgewählt, dass omega-3 und omega-6 genau im Verhältnis 1:1 vorhanden sind. Das kann einen omega-6 Überschuss ausgleichen und einen Mangel verhindern. Das gleichfalls wichtige omega-9 (Oleic) ist ebenfalls gut präsent.

Die Vitamin E-Isomere sind dank des Tocotrienol TRF-Öls sehr ausgewogen (und sehr reichlich) enthalten.

Sehr wichtig sind die verschiedenen Tocotrienole. Sie sind sonst nur in rotem Palmöl und in Traubenkernöl  enthalten. Rot (alphaT0) ist "normales" natürliches Vitamin E, alpha-Tocopherol. Es ist für die langfristige Speicherung nötig. Grün (gammaT3) und lila (deltaT3) ist besonders wichtig für Entzündungshemmung und gegen Krebs. Blau (alphaT3) ist besonders wichtig für Gehirnzellen.

Jetzt Vitalmix kaufen

Grundsätzliches

Grundsätzlich stellen Öle die höchste Form der Energie in Lebewesen dar. Pflanzen und Tiere verarbeiten die einfachste Energieform (Zucker)  zu den viel nützlicheren und ungefährlicheren Fettsäuren. Auch die Fettsäuren werden aus ihrer einfachsten Form ("gesättigt") in einfach oder mehrfach ungesättigte Formen weiterentwickelt. Nur Pflanzen können die mehrfach ungesättigten Fettsäuren herstellen, die für Menschen und Tiere essentiell nötig sind - das nennt man Vitamin (daher "Vitamin F").

Oft hört man über "zuviel Fett" in der Ernährungslehre und es gibt eine Abneigung gegenüber "viel Fett". Abneigung und Beschränkung in  Ernährungsempfehlungen basieren aber immer nur auf den falschen Fetten. Tierische Fette (aus Schlachtung oder Milch) bestehen überwiegend aus ungünstigen gesättigten Fetten, die die Vitamin-Funktion der verbleibenden guten Öle beeinträchtigen können. Auch die billigsten (und daher weitverbreitetsten) Pflanzenöle erdrücken mit ihrem omega-6 Gehalt die verbleibenden omega-3 Öle und deren Vitamin-Wirkung. In einer ausgewogenen Zusammenstellung ist es sogar sinnvoll (und angenehm und wohlschmeckend) einen Großteil seiner Kalorien aus Ölen zu beziehen (mehr über diese Energie- und Vitamin-Regeln im Kapitel Energie-Regeln). Die einfachen Grundsatzregeln sind:
1. mehr als 15% mehrfach ungesättigte Fettsäuren.
2. Das Verhältnis von omega-3 zu omega-6 soll mindestens 1 zu 4 sein (die DGE empfiehlt 1:5).

Pflanzenöle enthalten wieder vielerlei wichtige öl-lösliche Vitalstoffe, die je nach Öl-Sorte deutlich unterschiedlich sind. Grundsätzlich gibt es bei TRICUTIS nur Öle aus kontrolliert biologischem Anbau, die besonders schonend gewonnen werden und die nach ihrer Art besondere Vorteile bieten.

Zur Abteilung Speiseöle im Shop

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Warum Leinöl frisch gepresst

Sitemap Suche Wichtiger Hinweis Impressum Kontakt

[nach oben]Diese Anzeige wurde erstellt (Serverzeit):21.11.2017 05:30