Klick für Bildschirmgröße ändern word logo
tricutis.de > Tri-Omega > Budwig Vitamin E    (>>> Borretschöl)

   Leinöl und Dr.Johanna Budwig

Dr. Johanna Budwig (1908 - 2003) ist eine Wissenschaftlerin, die sich mit den Zusammenhängen von Ernährung und Krebserkrankungen beschäftigt hat. In ihrer Diät spielt Leinsamenöl eine zentrale Rolle.

Unser Ziel ist es Leinöl in der bestmöglichen Qualität überhaupt herzustellen (Details). Hier einige Informationen zu unseren Leinölen und Dr. Johanna Budwig.

Hinsichtlich der Gebindegrößen gehen wir keinen Kompromiss ein. Während 100ml-Fläschchen viel zu klein sind, sind uns Literflaschen zu gross. Denn ist eine Flasche einmal geöffnet, hat Leinöls größter Feind, der Luft-Sauerstoff Zutritt zu den empfindlichen Fettsäuren. Darum gibt es das Leinöl bei uns nur in der 250ml Flasche. Wenn Sie ein mäßiger Konsument von Leinöl sind (1 EL = 10g am Tag) kommen Sie mit der Flasche gerade die 2-4 Wochen aus, die wir einer geöffneten Flasche (im Kühlschrank) geben. Wenn Sie die volle Budwig-Diät durchführen benötigen Sie etwa 30g Leinöl/Tag. 250ml reichen dann 8-9 Tage, auch für diesen Zeitraum ist die 250ml-Flasche ideal. Damit Sie bei hohem Verbrauch nicht wegen des Preises zu größeren Flaschen greifen müssen, bieten wir ab sofort den 6-er-Pack (6 mal 250ml = 1,5 L) mit 11% Nachlass an (7,90/Fl). Durch die automatischen Warenkorbrabatte können sie ausserdem weitere 10% Nachlass erreichen (und versandkostenfrei ab 100 Euro).

Wir bieten dasselbe Öl auch als "Vitamin E Wunder" an, mit Zugabe von 1% natürlichem Tocotrienol-Tocopherol-Komplex. Was kann man zu diesem Leinöl mit "Vitamin E" nach Dr.Budwig sagen?

"Vitamin E" bei Johanna Budwig

Grundsätzlich ist Johanna Budwig sehr kritisch zu allen Vitamin-Zusätzen. Zitat aus "Der Tod des Tumors" Bd. II: "Überdosierung an isoliertem Vitamin E wirkt nämlich als Antioxydans, also der Sauerstoffverwertung im Organismus entgegen!“. Dem ersten Teil können wir nur zustimmen. Isoliertes Vitamin E, (nämlich reines alpha-Tocopherol), was zu Zeiten von Dr.Budwig bis heute als "Vitamin E" verkauft wurde, stellt in höherer Dosierung tatsächlich eine Gefahr dar. Und zwar für die Fettsäuren im Öl, die es sogar angreift (Nachweis). Und im Körper, da es gegen die vorteilhaft wirkenden höheren Isomere arbeitet. 

Der zweite Teil des Zitats stimmt heute nicht mehr. Denn wir wissen jetzt, dass Tocotrienol-Vitamin E -obwohl es ein Antioxidans ist- die gestörte Sauerstoffverwertung sogar erst wieder herstellt. Dr. Budwig wusste zum Zeitpunkt, als sie das Buch "Der Tod des Tumors II" schrieb, noch nichts von Tocotrienolen (sie wurden erstmals 1956 beschrieben  und erst in den 1980er Jahren als Naturprodukt verfügbar).

Man erkennt die unterschiedlichen Eigenschaften von Vitamin E sogar am Leinöl selbst. Leinöl enthält alpha-Tocopherol nur in Spuren von 1-3mg. Ausserdem enthält es aber noch

50 mg gamma-Tocopherol  und
30 mg Plastochromanol-8

In mg und in antioxidativer Aktivität ist Leinöl sogar recht gut mit Vitamin E ausgestattet. Übrigens ist das Plastochronanol-8 im Leinöl ein enger Verwandter von gamma-Tocotrienol (Plastochromanol-3). Und Tocotrienole verfügen über genau dieselbe 3-fach ungesättigte Struktur wie die omega-3 alpha-Linolensäure im Leinöl ("Elektronenwolke").

Dr. Budwig forderte ausserdem, dass die Vitamine in der Nahrung in ihrem natürlichen Verhältnis verbleiben sollten. Zitat: "Die vorgenannten Grundstoffe unserer Nahrung finden sich in der naturbelassenen Frucht meistens in einem gut ausgewogenen Verhältnis, so zum Beispiel im Getreidekorn".

Unser Tocotrienol-Vitamin E ist in genau dem Verhältnis, in dem die Natur es in der Ölfrucht vorgesehen hat, mit nur etwa 23% alpha-Tocopherol aber mit 37% gamma-Tocotrienol (Plastochromanol-3). Ähnlich ist das natürliche Verhältnis in Gerste, einem Getreide die jahrtausendelang als Grundnahrungsmittel gegessen wurde.

Tocotrienol und Sauerstoffverwertung im Organismus

Tocotrienol-Vitamin E begünstigt die "Sauerstoffverwertung im Organismus". Was Dr. Johanna Budwig noch nicht wissen konnte: Tocotrienole hemmen NF-kB, das ist genau der Zellfaktor, der (auch in Krebszellen) die Zellatmung auf anaeroben Stoffwechsel umstellt (Nachweis dazu). Dadurch wirkt Tocotrienol-Vitamin E also deutlich pro oxidativer Verbrennung in den Zellen. Das ist genau das, was Budwig erreichen wollte. 

Leider können wir nun Dr. Budwig dazu nicht mehr befragen, da sie 2003 verstorben ist. Es bleibt uns nur in ihrem Sinne weiterzuarbeiten.

Dr. Coy und gamma-Tocotrienol

Dr. Coy ist ein deutscher Krebs-Wissenschaftler, der seine Ernährung ähnlich zu Dr. Budwig auf Reduzierung von Kohlenhydraten basiert (Warburg-Hypothese). Er hat die förderliche Aktivität von gamma-Tocotrienol in diesem Sinne erkannt. Diese wird auch in hunderten von Studien der letzten 3 Jahre bestätigt.

Unsere Produkte dazu

TRICUTIS Leinöl kaufen - in 100% Budwig-Qualität

TRICUTIS Leinöl mit Tocotrienolen - dieselbe Qualität, aber plus gamma-Tocotrienol

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Borretschöl

Sitemap Suche Wichtiger Hinweis Impressum Kontakt

[nach oben]Diese Anzeige wurde erstellt (Serverzeit):20.09.2017 16:40