Klick für Bildschirmgröße ändern word logo
tricutis.de > Produkte > Vitamin D3 K2    (>>> Vitamin E Öl)

Vitamin D3 und Vitamin K2 (MQ7)

Deutschland ist ein Mangelgebiet für Vitamin D. Nur 18% der Männer und 9% der Frauen erreichen die empfohlene tägliche Zufuhr - das ist das offizielle Ergebnis der Nationalen Verzehrsstudie II des Bundesministeriums BMELF [nachzulesen hier, siehe Seite 109]. Vitamin D erhalten wir überwiegend durch die UV-Strahlen der Sonne. Das geht aber nur beim ungeschütztem Sonnenbaden und nur von März bis September - nicht im Winter.

Darum, und weil in letzter Zeit immer wieder krasse Fälle von Vitamin D Mangel bekannt wurden, haben wir uns entschlossen ein Präparat mit Vitamin D+K auf den Markt zu bringen. Und zwar nur in der jeweils am besten bioverfügbaren und reinsten Versionen dieser beiden wichtigen Vitamine.

Unser Vitamin D3 plus Vitamin K2-7

Ein kleines Fläschchen mit 30ml enthält bio-Sonnenblumenöl mit

  • natürlichem Vitamin D3 (cholecalciferol) gewonnen aus Wollfett
  • hochkonzentriert (die Tagesempfehlung der DGE in nur 2 Tropfen)
  • Vitamin K2 der besten Qualtiät (Menachinon-7) weil das dazugehört

In dem Fläschchen sind über 800 Tropfen - genug für 400 Tage der Normalversorgung.

Warum Vitamin D3 essen?

Weil wir in Deutschland und Umgebung oft zu wenig Sonne abbekommen. Im Sommer zu selten oder aus gutem Grund gut geschützt. Im Winter gar nicht weil die Sonne zu tief steht.

Wenn die Versorgung mit einem absolut lebenswichtigen Stoff gefährdet ist, sind die Auswirkungen vielfältig. Für Knochen, Zähne, Blut, Immunsystem - und alles andere (siehe unten).  Darum empiehlt sich Vitamin D vor allem im Winter. Und für Personen ab 50 Jahren, denn dann lässt die Fähigkeit zur Bildung aus Sonnenlicht nach.

Warum Vitamin K?

Vitamin K spielt mit Vitamin D zusammen, es sorgt dafür, dass das durch Vitamin D aufgenommene Calcium auch in den Knochen und Zähnen landet. Beide fettlösliche Vitamine benötigen sich im Zusammenspiel - nur leider wird das viel teurere Vitamin K oft vergessen.

Wieviel Vitamin D3+K2?

Die DGE empfiehlt 800 IE täglich (20 ug), das ist in zwei Tropfen unseres Mittels. Wir müssen zwar im Moment noch "400%" draufschreiben, es handelt sich aber trotzdem nur um die Tagesemfehlung für Gesunde. Das genügt, um auch ohne Sonne die Vitaminwerte im Blut aufrechtzuerhalten, beispielsweise im Winter.

Das genügt aber nicht um die Speicher bei einem Mangel wierder aufzufüllen. Wenn Sie unter 30 ng/ml im Blut haben, benötigen Sie für eine Übergangszeit wesentlich mehr. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Von der EFSA wurde 2012 der tägliche Höchstwert (UL) an Vitamin D auf 4000 IE festgelegt - das entspräche 10 Tropfen unseres D3K2.

Die meisten Ärzte empfehlen bei einem festgestellten Mangel (<20ng)

Beispielsweise dokumentiert in diesem Video von Prof.Dr.Jörg Spitz

Wie stelle ich einen Mangel fest?

Wenn Ihnen die Symptome bekannt vorkommen (Probleme an Knochen oder Zähnen, Infektionen, Hautkrankheiten, Muskelschwäche, Allergien, Depression, Nerveneitungsstörungen, Bluthochdruck) dann machen Sie einen Test.  Man kann den Vitamin D Status beim Arzt oder mit einem Kostenaufwand von nur 30 Euro in jeder Apotheke oder mit einem Selbsttest leicht ermitteln. Unter 30 ng/ml ist ein leichter, unter 20 ng/ml ein schwerer Mangel. Dann benötigen Sie über längere Zeit 4000 IE oder mehr.

Oder Sie kaufen sich für die 30 Euro gleich ein gutes Vitamin D-Präparat, mit Vitamin K. Nach wenigen Tagen oder sogar Stunden bei 4000 IE werden Sie eine deutliche Verbesserung unmittelbar wahrnehmen.

Fakten zu Vitamin D3 und Vitamin K2 (cholecalciferol und Menachinon-7) 

Health Claims Vitamin D+K:

Die von der EFSA zugelassenen Health Claims sind:

Vitamin D trägt bei zu normaler

  • Aufnahme und Verwendung von Calcium und Phosphor für Knochen und Zähne
  • Funktion des Immun-Systems  (Abwehr von Infektionen und Fremdstoffen)
  • Funktion der Muskeln  (Vermeidung von Muskelschwäche, geringere Fall-Anfälligkeit)

Ausserdem spielt Vitamin D eine Rolle bei der Zellteilung - eine grundlegende Funktion aller Körperzellen.

Vitamin K trägt bei zu normalen

  • Unterhalt der Knochen (das Calcium des Vitamin D benötigt Vitamin K um in die Knochen zu gelangen)
  • Blutgerinnung

Weitere Quellen

Die Bundesanstalt für Risikobewertung nennt (nachzulesen hier) folgende Auswirkungen eines Mangels :

  • Knochenerweichung (Unterversorgung mit Calcuim, Hypokalzämie)
  • Knochenschwund (Osteoporose)
  • Allergien
  • Autoimmunerkrankungen (z.B. Multiple Sklerose, chronische entzündliche Darmerkrankungen)
  • Hauterkrankungen (z.B. Psoriasis)
  • Krebs (z.B. Haut- Brust- Prostata- Darmkrebs)
  • Infektionskrankheiten
  • Muskelschwäche
  • Nervenleitungsstörungen
  • Bluthochdruck und Herzschwäche
  • Depressionen

Das Gesundheitsamt Bremen setzt folgende weitere Vorteile einer ausreichenden Versorgung hinzu:

  • Zunahme der Muskelmasse
  • Verringerung des Fallrisikos
  • Verbesserung der Koordination
  • Senkung des Risikos für Brust- und Dickdarmkrebs
  • Effekte auf den Zucker- und Fettstoffwechsel (hohe Vitamin D-Spiegel verringern das Diabetes-Risiko)
  • entzündungshemmende Wirkung, insbesondere bei immunologischen und allergischen Erkrankungen 

Zitat Gesundheitsamt Bremen: "Aus präventivmedizinischer Sicht dürften große Teile der Bevölkerung bei nicht angemessener Sonnenexposition und Nahrungsauswahl von einer ergänzenden Vitaminzufuhr von 20* bis 50 µg pro Tag erheblich profitieren".

*: 20 µg entsprechen 800 IE oder 2 Tropfen unseres D3K27 
    50 µg entsprechen 2000 IE oder 5 Tropfen unseres D3K27

Vitamine und Speiseöle von  - der natürliche Weg.

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Vitamin E Öl


Sitemap Suche Wichtiger Hinweis Impressum Kontakt

[nach oben]Diese Anzeige wurde erstellt (Serverzeit):21.11.2017 05:20